Filzwolle

Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 2
1 von 2

Filzwolle: Wolle zum Filzen kaufen

Filzwolle gehört seit einigen Jahren zu den absoluten Trendgarnen. Kein Wunder, denn schließlich kann Wolle zum Filzen mit einmaligen Eigenschaften auftrumpfen und erlaubt zahlreiche kreative Ideen umzusetzen. Wenn Sie Filzwolle zum Stricken kaufen wollen, sollten Sie verschiedene Aspekte beachten: Es gibt Filzwolle in unterschiedlichen Variationen auf dem Markt und auch in unserem Sortiment halten wir verschiedenen Versionen für Sie bereit. Wolle zum Filzen kann sich entweder in Form eines klassischen Garnknäuels präsentieren, mit welchem Sie ganz normal stricken können. Darüber hinaus gibt es Wolle zum Filzen, die mithilfe von speziellen Filznadeln verarbeitet wird. Bei dieser Art von Filzwolle bekommen Sie es nicht mit einem Knäuel, sondern eher mit loser Wolle zu tun. Für welche Filzwolle Sie sich auch interessieren – bei uns finden Sie eine kunterbunte Auswahl rund um Filzwolle zum Stricken und Filzen. Außerdem bekommen Sie bei uns selbstverständlich alle Infos, Tipps und Anleitungen, die Sie für das Wolle Filzen benötigen.

Filzwolle ausprobieren: Was ist eigentlich Filzwolle? 

Es gibt verschiedene Arten von Wolle, unter denen sich jeder etwas vorstellen kann: Sockenwolle beispielsweise hat ihren Namen bekommen, weil sich aus ihr Socken stricken lassen. Babywolle hingegen ist vor allem für Babyartikel geeignet und aus Mützenwolle stricken kreative Handarbeitsfreunde in erster Linie Kopfbedeckungen. Daneben gibt es auch Wolle wie Alpaka oder Mohair, die anhand ihrer Qualität bezeichnet wird. Filzwolle dagegen erhält ihren Namen aufgrund ihrer charakteristischen Eigenschaft: Sie verfilzt schnell, gleichmäßig und langfristig. 

Wer Wolle filzt, der sorgt dabei in erster Linie dafür, dass sich die einzelnen Fasern der Wolle miteinander verknoten und ineinander verschlingen. Das geschieht mithilfe von Reibung: Wenn die einzelnen Fasern aneinander gerieben werden, schieben sich die kleinen schuppenartigen Bestandteile der Faserhülle ineinander. Dadurch entsteht ein textiles Gebilde, das als Filz bezeichnet wird. Einmal verfilzte Wolle kann später normalerweise nicht mehr getrennt werden. Filzwolle ist nicht von vornherein verfilzt, sondern muss erst noch gefilzt werden. Hierfür eignen sich verschiedene Filztechniken wie etwa Nassfilzen oder Trockenfilzen. Übrigens: Wer Wolle filzen möchte, kann hierfür nicht einfach irgendein Garn kaufen. Normale Trendgarne und auch Modegarne sind in der Regel als "Superwash" gekennzeichnet. Das bedeutet, dass diese Wollarten so behandelt wurden, dass sie nicht verfilzen können.

Wolle zum Filzen: Wie kann man Filzwolle verarbeiten?

Wie bereits angesprochen wurde, gibt es bei Filzwolle verschiedene Filztechniken, mit denen sich das Material verarbeiten lässt. Filzwolle ist demnach eine Art Sammelbegriff, unter dem verschiedene Arten von Wolle zum Filzen zusammengefasst werden. Grundsätzlich handelt es sich bei Filzwolle im Normalfall aber immer um Schurwolle, meist aus der Kategorie Merino. Das liegt daran, dass die Merinowolle sich aufgrund ihrer besonderen Struktur ganz ausdrücklich für das Filzen eignet. Darüber hinaus verliert Wolle beim Filzen normalerweise an Volumen. Das wäre bei teureren Wollarten wie Kaschmir oder auch Seide-Mischungen entsprechend kostspielig.

Wer mit Wolle filzen möchte, kann sich zwischen den folgenden vier Techniken entscheiden:

  • Trockenfilzen/Nadelfilzen
  • Nassfilzen
  • Strickfilzen
  • Nuno Filzen

Die ursprünglichste Art mit Wolle zu filzen, dürfte wohl das Nassfilzen sein. Diese Filztechnik ist schon seit hunderten von Jahren bekannt. Hierfür verwenden Sie am besten ein Vlies oder einen sogenannten Kammzug. Die Wolle zum Filzen wird anschließend in einem Wasserbad (vorzugsweise mit Seife) gedrückt und gepresst, sodass sich die textilen Fasern miteinander verknoten. Dafür benötigen Sie etwas Muskelkraft und Geduld. Im Gegenzug bekommen Sie ein grob gefilztes Gebilde, welches Sie anschließend weiterverarbeiten können.

Etwas mehr in Richtung klassischer Handarbeit gehen Trockenfilzen, Strickfilzen und Nuno Filzen. Beim Nuno-Filzen, einer asiatischen Filztechnik, kommen verschiedene Arten von Garnen ins Spiel und es wird mit einer Kombination dieser Garne plus Seide gefilzt. Beim Trockenfilzen oder Nadelfilzen dagegen wird eine spezielle Filznadel verwendet. Diese besitzt kleine Widerhaken und verfilzt die Wolle dadurch, dass sie immer wieder durch die Filzwolle hindurchgestochen wird. Für alle, die gern mit Filzwolle stricken wollen, gibt es ebenfalls die passende Technik: Bei Filzwolle zum Stricken arbeiten Sie einfach ganz klassisch mit Stricknadeln und einer Strickvorlage. Sobald Decke, Teppich oder Schal und Co. fertig sind, wandern sie schließlich in die Waschmaschine, wo sie zum krönenden Abschluss gefilzt werden.

Strickfilzwolle ausprobieren: Was kann man mit Filzwolle machen?

Sie möchten gern einmal Filzwolle ausprobieren, wissen aber nicht genau, was Sie eigentlich damit machen sollen? Nachdem wir Ihnen bereits einen Überblick über die verschiedenen Arten von Filzwolle sowie die zugehörigen Techniken vorgestellt haben, möchten wir Ihnen an dieser Stelle noch ein paar Inspirationen dazu geben, was Sie mit Wolle zum Filzen machen können. Tatsächlich ist die Bandbreite an kreativen Arbeiten, die Sie mit Filzwolle leisten können, sehr groß.

Besonders gern wird Filzwolle für die Herstellung textiler Wohnaccessoires verwendet. Sowohl Teppiche als auch Decken oder Überwürfe lassen sich hervorragend aus Filzwolle herstellen. Stricken Sie doch zum Beispiel mit Filzwolle eine Decke glatt herunter und stecken Sie diese anschließend in die Waschmaschine. Die Wolle filzt und Sie können nach dem Trocknen sofort eine kuschelige Decke verwenden. Beachten Sie aber, dass der Stoff beim Waschen an Volumen verliert. Das bedeutet, dass die Decke nicht nur kleiner, sondern auch dünner wird. Entsprechend sollten Sie großzügig berechnen, wie viel Gramm Filzwolle Sie kaufen müssen. Es empfiehlt sich in der Regel eine Zugabe von 30%, weil dies der ungefähre Wert ist, den Filzwolle beim Filzen an Volumen einbüßt. Selbstverständlich können Sie Filzwolle zum Stricken auch verwenden, um Schals, Mützen, Handschuhe und Co. anzufertigen. Besonders beliebt: Hüttenschuhe aus Filzwolle.

Für das sogenannte Trockenfilzen kaufen Sie Filzwolle nicht im Garnknäuel, sondern lose. Diese Art der Filzwolle erinnert ein wenig an einen Wattebausch, ist jedoch perfekt geeignet, um beispielsweise kleine Dekoobjekte entstehen zu lassen. Kleine Blüten, Vögel, Frösche oder Ostereier eignen sich ideal, um die eigene Wohnung zu verschönern. Dank unserer großen Auswahl an Wolle zum Filzen, können Sie tolle kreative Objekte in allen Farben entstehen lassen.

Wolle zum Filzen kaufen: Wo kann man Filzwolle kaufen?

In unserem Sortiment bestellen Sie 100% natürliche Filzwolle aus Schurwolle und setzen damit auf die höchste Qualität. Die natürlichen Fasern unserer Wolle zum Filzen sorgen nicht nur für ein gleichmäßiges und optimales Filzergebnis, sondern bringen zudem ein angenehmes Hautgefühl mit sich. Wenn Sie mit Filzwolle Stricken oder Trockenfilzen wollen, vergessen Sie nicht, bei uns auch gleich das passende Zubehör wie etwa eine Filzunterlage oder Stricknadeln zu bestellen. Immerhin bekommen Sie bei uns nicht nur eine überzeugende Auswahl an Filzwolle zum günstigen Preis geboten, sondern können sich außerdem auf einen Top Lieferservice sowie eine persönliche Kundenberatung verlassen. Sprechen Sie uns deshalb bei Fragen rund um Filzwolle und Co. einfach an.

Filzwolle: Wolle zum Filzen kaufen Filzwolle gehört seit einigen Jahren zu den absoluten Trendgarnen. Kein Wunder, denn schließlich kann Wolle zum Filzen mit einmaligen Eigenschaften... mehr erfahren »
Fenster schließen
Filzwolle

Filzwolle: Wolle zum Filzen kaufen

Filzwolle gehört seit einigen Jahren zu den absoluten Trendgarnen. Kein Wunder, denn schließlich kann Wolle zum Filzen mit einmaligen Eigenschaften auftrumpfen und erlaubt zahlreiche kreative Ideen umzusetzen. Wenn Sie Filzwolle zum Stricken kaufen wollen, sollten Sie verschiedene Aspekte beachten: Es gibt Filzwolle in unterschiedlichen Variationen auf dem Markt und auch in unserem Sortiment halten wir verschiedenen Versionen für Sie bereit. Wolle zum Filzen kann sich entweder in Form eines klassischen Garnknäuels präsentieren, mit welchem Sie ganz normal stricken können. Darüber hinaus gibt es Wolle zum Filzen, die mithilfe von speziellen Filznadeln verarbeitet wird. Bei dieser Art von Filzwolle bekommen Sie es nicht mit einem Knäuel, sondern eher mit loser Wolle zu tun. Für welche Filzwolle Sie sich auch interessieren – bei uns finden Sie eine kunterbunte Auswahl rund um Filzwolle zum Stricken und Filzen. Außerdem bekommen Sie bei uns selbstverständlich alle Infos, Tipps und Anleitungen, die Sie für das Wolle Filzen benötigen.

Filzwolle ausprobieren: Was ist eigentlich Filzwolle? 

Es gibt verschiedene Arten von Wolle, unter denen sich jeder etwas vorstellen kann: Sockenwolle beispielsweise hat ihren Namen bekommen, weil sich aus ihr Socken stricken lassen. Babywolle hingegen ist vor allem für Babyartikel geeignet und aus Mützenwolle stricken kreative Handarbeitsfreunde in erster Linie Kopfbedeckungen. Daneben gibt es auch Wolle wie Alpaka oder Mohair, die anhand ihrer Qualität bezeichnet wird. Filzwolle dagegen erhält ihren Namen aufgrund ihrer charakteristischen Eigenschaft: Sie verfilzt schnell, gleichmäßig und langfristig. 

Wer Wolle filzt, der sorgt dabei in erster Linie dafür, dass sich die einzelnen Fasern der Wolle miteinander verknoten und ineinander verschlingen. Das geschieht mithilfe von Reibung: Wenn die einzelnen Fasern aneinander gerieben werden, schieben sich die kleinen schuppenartigen Bestandteile der Faserhülle ineinander. Dadurch entsteht ein textiles Gebilde, das als Filz bezeichnet wird. Einmal verfilzte Wolle kann später normalerweise nicht mehr getrennt werden. Filzwolle ist nicht von vornherein verfilzt, sondern muss erst noch gefilzt werden. Hierfür eignen sich verschiedene Filztechniken wie etwa Nassfilzen oder Trockenfilzen. Übrigens: Wer Wolle filzen möchte, kann hierfür nicht einfach irgendein Garn kaufen. Normale Trendgarne und auch Modegarne sind in der Regel als "Superwash" gekennzeichnet. Das bedeutet, dass diese Wollarten so behandelt wurden, dass sie nicht verfilzen können.

Wolle zum Filzen: Wie kann man Filzwolle verarbeiten?

Wie bereits angesprochen wurde, gibt es bei Filzwolle verschiedene Filztechniken, mit denen sich das Material verarbeiten lässt. Filzwolle ist demnach eine Art Sammelbegriff, unter dem verschiedene Arten von Wolle zum Filzen zusammengefasst werden. Grundsätzlich handelt es sich bei Filzwolle im Normalfall aber immer um Schurwolle, meist aus der Kategorie Merino. Das liegt daran, dass die Merinowolle sich aufgrund ihrer besonderen Struktur ganz ausdrücklich für das Filzen eignet. Darüber hinaus verliert Wolle beim Filzen normalerweise an Volumen. Das wäre bei teureren Wollarten wie Kaschmir oder auch Seide-Mischungen entsprechend kostspielig.

Wer mit Wolle filzen möchte, kann sich zwischen den folgenden vier Techniken entscheiden:

  • Trockenfilzen/Nadelfilzen
  • Nassfilzen
  • Strickfilzen
  • Nuno Filzen

Die ursprünglichste Art mit Wolle zu filzen, dürfte wohl das Nassfilzen sein. Diese Filztechnik ist schon seit hunderten von Jahren bekannt. Hierfür verwenden Sie am besten ein Vlies oder einen sogenannten Kammzug. Die Wolle zum Filzen wird anschließend in einem Wasserbad (vorzugsweise mit Seife) gedrückt und gepresst, sodass sich die textilen Fasern miteinander verknoten. Dafür benötigen Sie etwas Muskelkraft und Geduld. Im Gegenzug bekommen Sie ein grob gefilztes Gebilde, welches Sie anschließend weiterverarbeiten können.

Etwas mehr in Richtung klassischer Handarbeit gehen Trockenfilzen, Strickfilzen und Nuno Filzen. Beim Nuno-Filzen, einer asiatischen Filztechnik, kommen verschiedene Arten von Garnen ins Spiel und es wird mit einer Kombination dieser Garne plus Seide gefilzt. Beim Trockenfilzen oder Nadelfilzen dagegen wird eine spezielle Filznadel verwendet. Diese besitzt kleine Widerhaken und verfilzt die Wolle dadurch, dass sie immer wieder durch die Filzwolle hindurchgestochen wird. Für alle, die gern mit Filzwolle stricken wollen, gibt es ebenfalls die passende Technik: Bei Filzwolle zum Stricken arbeiten Sie einfach ganz klassisch mit Stricknadeln und einer Strickvorlage. Sobald Decke, Teppich oder Schal und Co. fertig sind, wandern sie schließlich in die Waschmaschine, wo sie zum krönenden Abschluss gefilzt werden.

Strickfilzwolle ausprobieren: Was kann man mit Filzwolle machen?

Sie möchten gern einmal Filzwolle ausprobieren, wissen aber nicht genau, was Sie eigentlich damit machen sollen? Nachdem wir Ihnen bereits einen Überblick über die verschiedenen Arten von Filzwolle sowie die zugehörigen Techniken vorgestellt haben, möchten wir Ihnen an dieser Stelle noch ein paar Inspirationen dazu geben, was Sie mit Wolle zum Filzen machen können. Tatsächlich ist die Bandbreite an kreativen Arbeiten, die Sie mit Filzwolle leisten können, sehr groß.

Besonders gern wird Filzwolle für die Herstellung textiler Wohnaccessoires verwendet. Sowohl Teppiche als auch Decken oder Überwürfe lassen sich hervorragend aus Filzwolle herstellen. Stricken Sie doch zum Beispiel mit Filzwolle eine Decke glatt herunter und stecken Sie diese anschließend in die Waschmaschine. Die Wolle filzt und Sie können nach dem Trocknen sofort eine kuschelige Decke verwenden. Beachten Sie aber, dass der Stoff beim Waschen an Volumen verliert. Das bedeutet, dass die Decke nicht nur kleiner, sondern auch dünner wird. Entsprechend sollten Sie großzügig berechnen, wie viel Gramm Filzwolle Sie kaufen müssen. Es empfiehlt sich in der Regel eine Zugabe von 30%, weil dies der ungefähre Wert ist, den Filzwolle beim Filzen an Volumen einbüßt. Selbstverständlich können Sie Filzwolle zum Stricken auch verwenden, um Schals, Mützen, Handschuhe und Co. anzufertigen. Besonders beliebt: Hüttenschuhe aus Filzwolle.

Für das sogenannte Trockenfilzen kaufen Sie Filzwolle nicht im Garnknäuel, sondern lose. Diese Art der Filzwolle erinnert ein wenig an einen Wattebausch, ist jedoch perfekt geeignet, um beispielsweise kleine Dekoobjekte entstehen zu lassen. Kleine Blüten, Vögel, Frösche oder Ostereier eignen sich ideal, um die eigene Wohnung zu verschönern. Dank unserer großen Auswahl an Wolle zum Filzen, können Sie tolle kreative Objekte in allen Farben entstehen lassen.

Wolle zum Filzen kaufen: Wo kann man Filzwolle kaufen?

In unserem Sortiment bestellen Sie 100% natürliche Filzwolle aus Schurwolle und setzen damit auf die höchste Qualität. Die natürlichen Fasern unserer Wolle zum Filzen sorgen nicht nur für ein gleichmäßiges und optimales Filzergebnis, sondern bringen zudem ein angenehmes Hautgefühl mit sich. Wenn Sie mit Filzwolle Stricken oder Trockenfilzen wollen, vergessen Sie nicht, bei uns auch gleich das passende Zubehör wie etwa eine Filzunterlage oder Stricknadeln zu bestellen. Immerhin bekommen Sie bei uns nicht nur eine überzeugende Auswahl an Filzwolle zum günstigen Preis geboten, sondern können sich außerdem auf einen Top Lieferservice sowie eine persönliche Kundenberatung verlassen. Sprechen Sie uns deshalb bei Fragen rund um Filzwolle und Co. einfach an.

Zuletzt angesehen